Liedtexte

Toggle title

1. Lobet den Herrn, lobt ihn, ihr Himmel,
lobet Gott, der alles erschuf,
lobt ihn, du Sonne, du Mond und ihr Sterne,
singt seiner Hoheit, singt ihm laut.
Denn er gebot und ihr waret erschaffen,
sein sind Himmel und Erde!

Refrain:
Preiset den Herrn, lobt ihn,
Preiset den Herrn, singt ihm,
Preiset den Herrn, Halleluja,
Preist ihn, Halleluja!
versetzt gesungen:
Preiset den Herrn, lobt seinen Namen
Preiset ihn, den Schöpfer der Welt,
Er allein ist über alles erhaben,
preist ihn, Halleluja!

2. Lobet den Herrn, lobt ihn ihr Berge,
lobet Gott, der sein Gesetz euch gab,
lobet ihn ihr Feuer, Hagel und Stürme,
singt seiner Hoheit, singt ihm laut.
Denn er gebot und ihr waret erschaffen,
sein sind Himmel und Erde!

Refrain:
Preiset den Herrn, lobt ihn,
Preiset den Herrn, singt ihm,
Preiset den Herrn, Halleluja,
Preist ihn, Halleluja!
versetzt gesungen:
Preiset den Herrn, lobt seinen Namen
Preiset ihn, den Schöpfer der Welt,
Er allein ist über alles erhaben,
preist ihn, Halleluja!

Bridge:
Die Schönheit der Erde, die Weite des Alls,
alles kommt aus seiner Schöpferhand,
und zeugt von seiner Herrlichkeit!

Refrain:
Preiset den Herrn, lobt ihn,
Preiset den Herrn, singt ihm,
Preiset den Herrn, Halleluja,
Preist ihn, Halleluja!
versetzt gesungen:
Preiset den Herrn, lobt seinen Namen
Preiset ihn, den Schöpfer der Welt,
Er allein ist über alles erhaben,
preist ihn, Halleluja!

3. Lobet den Herrn, ihr auf der Erde,
lobet ihn, seine ganze Schar!
Lobt ihn ihr Könige, Fürsten und Völker,
singt seiner Hoheit, singt ihm laut!
Denn er gebot und ihr waret erschaffen,
sein sind Himmel und Erde!

Refrain:
Preiset den Herrn, lobt ihn,
Preiset den Herrn, singt ihm,
Preiset den Herrn, Halleluja,
Preist ihn, Halleluja!
versetzt gesungen:
Preiset den Herrn, lobt seinen Namen
Preiset ihn, den Schöpfer der Welt,
Er allein ist über alles erhaben,
preist ihn, Halleluja!

Text: frei nach Psalm 148
Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2004

Toggle title

Deutsch:
Heller als die Sterne und tiefer als das Meer,
unbegrenzter als die Ferne und stärker als ein Heer,
Du bist Christus, Herr der Herrlichkeit,
Du hast uns erlöst.
Du bist der König, Herr!
Du bist der König, Herr!

O-o-o Herr, Jesus Christus, der König bist Du!
Herr, Jesus Christus, wir jubeln Dir zu!

Englisch:
Brighter than the starlight and deeper then the see,
Even higher than the heavens, wider than our eyes can see,
You are Christ, the Lord of Glory,
come to save us all,
You are the mighty king!
you are the mighty king!

O-o-o Lord, Jesus Christ, you´re the heavenly king!
Lord, Jesus Christ, all our worship we bring!

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2004

Toggle title

Refrain:
Gloria, gloria in excelsis Deo. Gloria, gloria, adoramus Te.

1. Die Himmel rühmen Dich, o Herr, das Firmament lobt Deiner Hände Werk.
Ein Tag sagt es dem anderen, die Nacht tut es der andern kund.

Refrain:
Gloria, gloria in excelsis Deo. Gloria, gloria, adoramus Te.

2. Vollkommen ist die Weisung Dein, und sie erquicket aller Menschen Herz.
Und Dein Gesetz ist dauerhaft, es lehret die im Dunkeln sind.

Refrain:
Gloria, gloria in excelsis Deo. Gloria, gloria, adoramus Te.

3. Gefallen möge Dir mein Wort und was ich denke, sollst Du schauen, Herr.
Du mein Erlöser und mein Fels, Ehre sei dir, Herr und Gott!

Refrain:
Gloria, gloria in excelsis Deo. Gloria, gloria, adoramus Te.

Text: Ulrike Zengerle (frei nach Psalm 19)
Musik: Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2004

Toggle title

1. Liebe, Freiheit, Gnade, Wahrheit,
alles in Dir, Herr, o mein Gott.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

2. Du bist König, Du bist Herrscher,
Du bist allmächtig, o mein Gott.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

3. Liebe, Freiheit, Gnade, Wahrheit,
alles in Dir, Herr, o mein Gott.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Text & Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried/Augsburg 2005

Toggle title

Kyrie, Kyrie, Kyrie, o Herr erbarm dich unser.
Kyrie, Kyrie, Kyrie, o Herr erbarm dich unser.
Kyrie, Kyrie, Kyrie, erbarm dich unser o Herr.

Musik: Ulrike Zengerle
© Augsburg 2005

Toggle title

1. Dir will ich dienen mit ganzem Herzen,
Dir mich aufgeben mit ganzem Sinn.
Dein soll mein Denken sein, Dein meine Seele,
mein Körper, mein Geist und mein Leben.

2. Allein in Dir nur kann alles hier leben,
Ohne Dein Wirken kann nichts hier besteh’n.
Nichts übersteht Dir und nichts kann Dich fassen.
Die Welt ist so dunkel ohne Dein Licht.

3. Greife mein Herz an und halte es fest
in Deinen unsagbar großen und starken Händen.
Höre nicht auf, mich und alle zu rufen,
damit wir das Herz an Dich hängen.

Text: Ulrike Zengerle
Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Augsburg 2005

Toggle title

1. Sei mir gnädig, o Gott, tilge all meine Frevel.
Wasch meine Schuld von mir ab und mach mich von Sünde rein.
Wo bist Du, wo bist Du? Wend Dein Antlitz mir zu!

Refrain:
Adonai, o Adonai, ich heb die Augen zu Dir!
Adonai, o Adonai, o Herr verzeihe mir!

2. Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen Geist.
Verwirf mich nicht vor Deinem Angesicht
und nimm Deinen Geist nicht von mir.
Wo bist Du, wo bist Du? Wend Dein Antlitz mir zu!

Refrain:
Adonai, o Adonai, ich heb die Augen zu Dir!
Adonai, o Adonai, o Herr verzeihe mir!

Text: Ulrike Zengerle (frei nach Psalm 51)
Musik: Ulrike Zengerle
© Augsburg 2004/2005

Toggle title

1. Jede Dorne in Deiner Krone,
jede Wunde an Deinem Leib,
jede Schweißperle, jeder Blutstropfen
zeige mir, wie sehr Du mich liebst!

Refrain:
Oh mein Jesus, in meiner Not komme ich zu Dir
und betrachte Dein Kreuz,
denn um wie viel mehr hast Du für mich gelitten!
Herr, ich berge mich in Dir.

2. Jede Sehnsucht nach Deinem Vater,
jede Träne für uns geweint,
jede Traurigkeit, jeder Stich ins Herz,
zeige mir, dass Du bei mir bist.

Refrain:
Oh mein Jesus, in meiner Not komme ich zu Dir
und betrachte Dein Kreuz,
denn um wie viel mehr hast Du für mich gelitten!
Herr, ich berge mich in Dir.

Bridge:
O mein Jesus, Du bist bei mir und Dein Leiden gibt mir Trost.
Durch Dein Opfer schenkst Du Leben! Herr, auf Dich vertraue ich!

3. Meine Sorgen, all meine Ängste,
alles, was mich täglich bewegt,
Herr, ich geb‘ es Dir, komm und nimm es mir!
Preis sei Dir, Du hast mich erlöst!

Refrain:
Oh mein Jesus, in meiner Not komme ich zu Dir
und betrachte dein Kreuz,
denn um wie viel mehr hast Du für mich gelitten!
Herr, ich berge mich in Dir.

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Augsburg 2005/2009

Toggle title

1. Du wurdest verachtet, von den Menschen gemieden,
warst voller Schmerzen, mit Krankheit vertraut.
Du hast unsre Sünden auf Dich geladen,
Du warst verachtet, wir schätzten Dich nicht.

Du, Herr, nimmst hinweg die Schuld der Welt.
Erbarm Dich unser, Gottes Lamm.
Du, Herr, nimmst hinweg die Schuld der Welt.
Erbarm dich unser, Gottes Lamm.

2. Du wurdest durchbohrt wegen unsrer Verbrechen,
wegen unserer Sünden zermalmt.
Zu unserem Heil lag auf Dir die Strafe,
von unsrer Schuld kauftest Du uns frei.

Du, Herr, nimmst hinweg die Schuld der Welt.
Erbarm dich unser, Gottes Lamm.
Du, Herr, nimmst hinweg die Schuld der Welt.
Erbarm dich unser, Gottes Lamm.

3. Der Herr fand Gefallen an Dir, seinem Knecht,
Du gabst Dein Leben als Opfer für uns.
Du trugst die Sünden, die Sünden von vielen.
Durch Deine Wunden sind wir geheilt.

Du, Herr nimmst hinweg die Schuld der Welt,
gib Deinen Frieden, Gottes Lamm.
Du, Herr nimmst hinweg die Schuld der Welt,
gib Deinen Frieden, Herr.

Text: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle (frei nach Jesaja 53)
Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2005

Toggle title

Kyrie eleison, Herr, erbarme Dich.
Christe eleison, Christus erbarme Dich.
Kyrie eleison, Herr, erbarme Dich.

Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2005

Toggle title

1. Ein Augenblick, und er wird Wirklichkeit,
in dem man tief im Herzen spürt,
dass Gott den Weg zusammen führt.
Und Hand in Hand auf diesem Weg zu zweit
gemeinsam auf die Suche geh’n
und schließlich ohne Zweifel seh’n:

Refrain:
Ich gehör‘ zu Dir, jetzt und immer
und so folgen wir Gottes Plan für uns.
Mit unserem Ja und dem Segen des Himmels
wollen wir gemeinsam Werkzeug Gottes sein.

2. Ein Augenblick, und er wird Wirklichkeit,
in dem man Gott sein Ja bezeugt
und sich der ganze Himmel beugt.
Für alle Zeit, bis das der Tod uns trennt,
in guter, wie in schwerer Zeit
ist nun der Bund dem Herrn geweiht.

Refrain:
Ich gehör‘ zu Dir, jetzt und immer
und so folgen wir Gottes Plan für uns.
Mit unserem Ja und dem Segen des Himmels
wollen wir gemeinsam Werkzeug Gottes sein.

3. Ein Leben lang mit diesem Neubeginn
In Treue zueinander steh’n
Und niemals mehr alleine geh’n.
In Schmerz und Leid und wenn die Freude fehlt,
ist doch das Glück, das überwiegt
und Gottes Gnade, die da siegt.

Refrain:
Ich gehör‘ zu Dir, jetzt und immer
und so folgen wir Gottes Plan für uns.
Mit unserem Ja und dem Segen des Himmels
wollen wir gemeinsam Werkzeug Gottes sein.

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Beresniki/Wildpoldsried 2005

Toggle title

Refrain:
Komm, es ist Zeit! Herr, mach mich bereit,
Dir zu folgen, Deinen Weg zu geh’n.
Mach mich bereit, Dir zu begegnen,
Herr, mach mich frei,
dass mein Weg und mein Leben
Dir zur Ehre sei.

1. Sieh, Herr, sieh ich ruf‘ zu Dir,
ich blick‘ zu Dir hinauf.
Deine Hand, sie bleibe immer bei mir
und sie richte mich wieder auf.

Refrain:
Komm, es ist Zeit! Herr, mach mich bereit,
Dir zu folgen, Deinen Weg zu geh’n.
Mach mich bereit, Dir zu begegnen,
Herr, mach mich frei,
dass mein Weg und mein Leben
Dir zur Ehre sei.

2. Sieh hier auf mein Leben, Herr,
es atmet durch Dich allein.
Was ich hab, will ich Dir geben, Herr,
es soll alles Dein Eigen sein!

Refrain:
Komm, es ist Zeit! Herr, mach mich bereit,
Dir zu folgen, Deinen Weg zu geh’n.
Mach mich bereit, Dir zu begegnen,
Herr, mach mich frei,
dass mein Weg und mein Leben
Dir zur Ehre sei.

Text & Musik: Ulrike Zengerle/Richard Pfefferle
© Wildpoldsried 2004

Toggle title

1. Völker dieser Erde sehen einen hellen Stern,
folgen ihrer Sehnsucht, brechen auf von nah und fern.
Wir sind Deine Kinder, blicken auf zu Deinem Licht.
Wir haben Dich gefunden und wir bleiben hier bei dir
und wir legen unser Leben vor Dich hin.

Refrain:
Wir sind gekommen, um Dich anzubeten,
und Dich zu preisen, den Herrn der Welt!
Du bist unser Leben, du bist, was wir suchen,
wir preisen Dich!
Venemus adorare te, venemus adorare te!

2. The people of the earth, they see a brightly shining star,
follow their desire, and come from near and far.
we are all your children and we look up to your light.
and finally we find you, never leave your love again,
and we lay our lifes into your open hand.

Chorus:
We come together to adore you, Jesus,
And give our praise to the Lord of Lords.
You are our saviour, you’re the one we look for!
We worship you!
Venemus adorare te, venemus adorare te!

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Augsburg 2005

Toggle title

Deutsch:
Heilige Maria, Mutter des Herrn,
heil´ge Maria, bitte für uns.

Ave Maria, Du bist voll der Gnade,
der Herr ist mit Dir, der Herr ist mit Dir.
Gesegnet bist Du, Maria, mehr als alle Frauen
und gesegnet ist Jesus, die Frucht Deines Leibes.

Englisch:
Holy Mary, Mother of God
Holy Mary, (oh) pray for us.

Holy Mary, Thou art full of grace,
The Lord is with Thee, the lord is with Thee
Blessed art Thou Mary, more then every woman
And blessed is Jesus, the fruit of Thy womb.

Französisch:
Sainte Marie, Mère de Dieu
Sainte Marie, priez pour nous.

Ave Marie, pleine de grace.
Le Seigneur est avec vous. Le Seigneur est avec vous.
Vous êtes benie entre toutes les femmes,
Et le fruit de vos entrailles, Jesus, est beni.

Spanisch:
Santa Maria, Madre de Dios
Santa Maria, ruega por nos.

Ave Maria, llena eres de gracia
El Senor es contigo, el Senor es contigo.
Benedita tu eres entre todas las mujeres
Y benedito es el fruto de tu vientre Jesus.

Italienisch:
Santa Maria, Madre di Dio
Santa Maria, prega per noi.

Ave Maria, piena di grazia
Il Signore e con te, il Signore e con te
Tu sei benedetta, benedetta fra le donne
Benedetto e il frutto del tuo seno, Gesu.

Russisch:
Svjataja Marija, Mater Boschja,
Svjataja Maria, molis o nas.

Raduisja Maria, blagodadnaja,
Gospod s toboju, Gospod s toboju.
Blagoslovjenna ti meschdu schonami
I blagoslovjen plot tschreva tvojevo Iisus.

Musik: Richard Pfefferle/Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2004

Toggle title

1. O Herr, wenn ich bete hier, dann bin ich so klein.
Nichts zeugt genug von Dir, nichts kann so groß sein.
In Dir ist Geborgenheit, in Dir ist das Licht.
Und in aller Dunkelheit verlässt Du mich nicht.

Refrain:
Denn Du bist das Leben, Du bist Gewinn,
Du bist Liebe, Du bist der Sinn.

2. Wie oft ich am Abgrund stand, von Unrecht geplagt,
und nicht mehr weiter fand, hab nichts mehr gewagt.
In Dir ist Barmherzigkeit, in Dir ist der Schein,
und in aller Traurigkeit will ich bei Dir sein.

Refrain:
Denn Du bist das Leben, Du bist Gewinn,
Du bist Liebe, Du bist der Sinn.

3. Wenn ich in den Himmel seh‘, ist Liebe in mir,
auch, wenn ich Dich nicht versteh‘, vertraue ich Dir.
In dir ist Zufriedenheit, in Dir ist Gefühl,
und in aller Dankbarkeit komm ich dann zum Ziel.

Refrain:
Denn Du bist das Leben, Du bist Gewinn,
Du bist Liebe, Du bist der Sinn.

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2002/2004

Toggle title

1. Dass Du einmal in den Bergen stirbst,
dass Du so früh um das ewige Leben wirbst,
dass Du so plötzlich gehst,
jetzt schon vor Jesus stehst,
Deine Zeit beendet ist,
wer hätt’s geglaubt?

Refrain:
Denn Du lehrtest uns geduldig über Gottes Welt,
durch Dich lernten wir leben, wie’s Jesus gefällt.
Und durch Dich ging für viele der Himmel erst auf.
Doch alles ist gut so, wir vertrauen darauf.

2. Danke, danke für jedes gute Wort.
Danke, Dein Haus war für viele Zufluchtsort.
Danke für die viele Zeit, Danke für die Offenheit,
Danke für dein großes Herz, Danke für Dich!

Refrain:
Denn Du lehrtest uns geduldig über Gottes Welt,
durch Dich lernten wir leben, wie´s Jesus gefällt,
Und durch Dich ging für viele der Himmel erst auf
Doch alles ist gut so, wir vertrauen darauf.

3. Traurig, leise weinend steh’n wir da.
Trockne uns’re Tränen, sei uns nah,
Denn Dein Tod war nicht vergebens, Du bist jetzt am Ziel des Lebens.
Sei Fürsprecher, bitt für uns an Gottes Thron!

Refrain:
Denn Du lehrtest uns geduldig über Gottes Welt,
durch Dich lernten wir leben, wie´s Jesus gefällt,
Und durch Dich ging für viele der Himmel erst auf
Doch alles ist gut so, wir vertrauen darauf.

Text & Musik: Ulrike Zengerle
© Wildpoldsried 2003

Toggle title

1. Ich glaube an Dich, den Vater,
Du bist allmächtig, Du bist der Schöpfer der Welt.
Und ich glaube an Dich, den Sohn,
den Eingebor’nen, der gesandt ist zum Heil.

Gott von Gott, Licht vom Licht,
eines Wesens mit dem wahren Gott.
Bist Fleisch geworden durch den Heil’gen Geist,
und von Maria, einer Jungfrau, uns gebor’n in die Welt.

Refrain:
Du bist Herr,
Meine Stärke, meine Zuflucht, meine Freude, meine Kraft,
Du bist Herr,
Meine Liebe, meine Zukunft, Du, der tiefen Frieden schafft.

Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Bist allmächtig und barmherzig,
Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Vor Dir beuge ich meine Knie.

2. Du hast gelitten unter Pilatus
unter der Geißel, unter den Sünden der Welt.
Du starbst am Kreuze, wurdest begraben,
Du stiegst hinab ins Reich des Todes, doch besiegtest den Tod.

Erstandest auf am dritten Tag,
bist aufgefahren in dem Himmel, in die Herrlichkeit.
Sitzt zur Rechten Gottes des Vaters,
wirst wiederkommen, um zu richten die Welt.

Refrain:
Du bist Herr,
Meine Stärke, meine Zuflucht, meine Freude, meine Kraft,
Du bist Herr,
Meine Liebe, meine Zukunft, Du, der tiefen Frieden schafft.

Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Bist allmächtig und barmherzig,
Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Vor Dir beuge ich meine Knie.

3. Ich glaube an Dich, den Heiligen Geist,
Du gehst hervor aus dem Vater und dem Sohn.
Bist angebetet und verherrlicht,
Du machst lebendig, sprichst durch Propheten dein Wort.

Und ich glaube an Deine Kirche
Und die Gemeinschaft aller Heil’gen, und Vergebung der Schuld.
Und im Tod ist Auferstehung,
ewiges Leben in Deiner kommenden Welt.

Refrain:
Du bist Herr,
Meine Stärke, meine Zuflucht, meine Freude, meine Kraft,
Du bist Herr,
Meine Liebe, meine Zukunft, Du, der tiefen Frieden schafft.

Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Bist allmächtig und barmherzig,
Du bist Herr der Herrlichkeit, der Ewigkeit,
Vor Dir beuge ich meine Knie.

Text: frei nach dem großen Glaubensbekenntnis
Musik: Ulrike Zengerle
© Augsburg 2005

Beschreibung

Unser erstes Album „Adonai!“ ist eine Mischung aus Lobpreis- und Anbetungsliedern, zum Mitsingen und Besinnen.

ADONAI!

Titel : ADONAI!
Erscheinungstag : 1. Februar 2006
Format : CD